BRAND: Saunabrand in Hotelbetrieb

Datum: 13. März 2022 um 1:42
Alarmierungsart: Pager SAMMELRUF, Pager TLF
Einsatzart: Brandeinsatz
Einsatzort: Bad Häring – Panoramastraße
Einsatzleiter: HBI Martin Höck – FF Bad Häring
Mannschaftsstärke: 21
Fahrzeuge: RLFA, LF-B
Weitere Kräfte: BFI Kufstein, FF Bad Häring, FF Kirchbichl, FF Kufstein, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

In den Nachtstunden des 13. März 2022 wurden wir durch die Leitstelle Tirol mittels Pageralarm zur Löschhilfe nach Bad Häring alarmiert. In einem dortigen Hotelbetrieb kam es im Wellnessbereich des Hotels zu einem Brandereignis. Aus dem primären Brandmeldealarm wurde ein Großeinsatz mehrerer Feuerwehren.

Unsere Aufgabe bestand darin, Atemschutztrupps als Reservetrupps zu stellen. Ein Trupp der #FFB kam auch zum Einsatz. In einer Sauna mussten Nachlöscharbeiten durchgeführt und weitere Glutnester mit der Wärmebildkamera aufgespürt werden.

Bilder: BOS-News.info & FF Bruckhäusl

Polizeibericht – 13.03.2022 – 09:58 Uhr:

Brandereignis in Bad Häring
Am 13.03.2022, um 00:46 Uhr kam es in Bad Häring zu einem Brand in einem Hotel. Eine genaue Brandausbruchsstelle konnte zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausgemacht werden. Im Verlauf der Begehung durch die Feuerwehr konnte die Brandausbruchstelle auf den Saunabereich eingegrenzt und rasch gelöscht werden. Zeitgleich wurden sämtliche Hotelgäste evakuiert. Alle 150 Hotelgäste blieben unverletzt und wurden von der Feuerwehr und den Rettungskräften mittels Decken und Heißgetränken versorgt. Um 02:15 Uhr konnte durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Bad Häring „Brand Aus“ gegeben werden. Auf Grund der extrem starken Rauchentwicklung im gesamten Hotelbereich, wurde dieses behördlich gesperrt und sämtliche Hotelgäste im nahegelegenen „Kur – Zentrum“ untergebracht. Eine genaue Brandursache konnte noch nicht erhoben werden. Die Feuerwehr Bad Häring verlieb zur Brandwache im Hotel. Weitere Brandursachenermittlungen werden nach Rücksprache mit dem Landeskriminalamt Tirol zu einem späteren Zeitpunkt geführt werden. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.
Bearbeitende Dienststelle:                 PI Wörgl